Wohn- und Geschäftshaus „Hirsch“-Areal

Jahr: 2015 - 2017Status: realisiert
Ort: 75392 DeckenpfronnFotos: Karl Huber Fotodesign

Auf dem „Hirsch"-Areal in Deckenpfronn entstehen eine Arztpraxis, eine Apotheke und sieben Wohnungen. Die Jury kürte unter dem Vorsitz von Professor Jörg Aldinger am 03.04.2014 den Entwurf von hauserpartner zum Sieger-Entwurf.

Idee und Formfindung

Die dörfliche Gebäudestruktur wird im Entwurf aufgenommen und gewährleistet so eine Einpassung in die Umgebung. Dies führt dazu, dass auf dem Grundstück ein in drei Körper unterteiltes Gebäude entsteht. Die Körper werden durch zwei gläserne Kuben miteinander verbunden. Der Kubus der in Nord-Südrichtung ausgerichtet ist, dient als Treppenhaus.

Gebäudekörper und Fassade

In Maßstab und Form greift der Gebäudekörper die bestehende Bebauung auf. Die traditionelle Satteldachform wird modern interpretiert, indem die Giebel zum Gestaltungselement werden und durch ihre vollständige Verglasung und den aufgesetzten Rahmen betont werden. Auf den geschlossenen Wandflächen entfalten quadratisch aufgesetzte Fensterformate ihr Spiel.

Der öffentliche Bereich im Erdgeschoss wird durch die Verglasung vom restlichen Gebäudekörper abgehoben und lässt den darüber liegenden Gebäudeteil in der Südansicht als schwebend erscheinen. Die Fassade nimmt Bezug auf die jeweiligen Nutzungen im Gebäude.