Fachklinik mit modernem Anbau

Jahr: 2011-2014
Ort: 72227 Egenhausen
Status: realisiert

Erweiterung und Modernisierung einer Fachklinik

Ausgangspunkt

Eine ehemalige Pension wurde im Jahre 1990 erstmals zu einer Fachklinik für Psychiatrie mit 50 Plätzen umgebaut. In den darauffolgenden Jahren wurden laufend bauliche Verbesserungs-maßnahmen und Erweiterungsbauten für Therapie- und Büronutzung durchgeführt.

Konzeption

Anlass für den geplanten Erweiterungsbau war die Umstrukturierung der vorhandenen Zweibett- zu Einbettzimmern und Schaffung von weiteren Einzelzimmern. Mit der Planung sollte die Einrichtung an heutige und zukünftige Standards angepasst werden. Das bedeutete im Einzelnen den Anteil an Einzelzimmern zu erhöhen und die neugebauten Zimmer und sanitäre Anlagen entsprechend den heutigen Anforderungen des barrierefreien Bauens auszuführen. Die Zimmer im Erweiterungsbau wurden an einen 4-Sterne-Hotel-Standard angelehnt. Zusätzlich wurden weitere Büro- und Gruppenräume geschaffen. Als zweiter baulicher Rettungsweg wurde ein weiteres Treppenhaus mit Aufzugsanlage geschaffen.

Umsetzung

Umgesetzt wurde dies durch einen viergeschossigen Erweiterungsbau in dem sich auch die neue Technikzentrale für das Gesamtgebäude befindet. Die Beheizung des Gebäudes wurde von der bestehenden Ölzentralheizung auf eine Pelletsheizung mit zusätzlichem BHKW umgestellt. Der bestehende Eingangsbereich der Klinik wurdw mit einer neu errichteten Glas-Stahl-Konstruktion großzügig überdacht. Das zurückgesetzte, oberste Geschoss wurde in vorgefertigter Holzmodulbauweise durchgeführt. Damit wurde zum einen der Statik Rechnung getragen, zum anderen wurde die Bauzeit wesentlich verkürzt. Nach Abschluss der Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen stehen nun für die Bewohner insgesamt 59 Plätze in Einzelzimmern und Zweibettzimmern und verbesserte Betreuungsbedingungen zur Verfügung.