Die Verwendung natürlicher Baustoffe wird immer wichtiger. Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, hier stets auf dem neuestem Stand zu sein.

Warum natürliche Baustoffe?

Die Zunahme von neuen Chemikalien in Baumaterialien und Einrichtungsgegenständen führt oftmals zu Gesundheitsbeeinträchtigungen des Menschen. Die meisten Allergien sind auf Wohn- und Baugifte zurückzuführen. Laut neuesten Erhebungen der Versicherungsträger gehören ca. 25% der Erwachsenen und ca. 30% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland zu der Gruppe der Allergiker.
Deshalb haben wir uns verpflichtet, dort, wo es umsetzbar und wirtschaftlich vertretbar ist, Häuser und Möbel mit natürlichen Materialien zu schaffen.

Natürliche Baustoffe - Schafwolle und Holz

Iuliia / jenyateua / dzono / www.fotolia.de

Was sind natürliche Baustoffe und Materialien?

Von natürlichen Baustoffen und Materialien spricht man, wenn ihre Verwendung mit aller Wahrscheinlichkeit langfristig keine Beeinträchtigung von Gesundheit und Wohlbefinden hervorrufen wird. Wir verwenden vornehmlich folgende drei Hauptgruppen:

GRUPPE 1:

Bei Bodenschätzen: Kalkprodukte, Sand, mineralische Putze, Naturfarben aus Öl- und Wachsbasis, Natursteine

GRUPPE 2:

Bei Tierprodukten: Schafwolle

GRUPPE 3:

Bei Pflanzenprodukten: Baumwolle, Holz (ist einer der ältesten Baustoffe und ist fast unbegrenzt anwendbar)

guruXOX /cusrach / www.fotolia.de